Trockner von Beko im Schnell-Test

Der Beko gehört zu den Trocknern, die wir getestet haben. Die Marke ist bereits im Bereich der Großelektrogeräte im Bereich Haushalt sehr bekannt. Die Preise sind mittelpreisig und je nach Angebot durchaus erschwinglicher als Markenprodukte von Siemens. Der Kondenstrockner hat genügend Ladekapazität, nämlich 7 Kilogramm, aber ob der Rest des Produkts, wie Energieeffizienzklasse auch reicht oder Anwenderfreundlichkeit genügt, soll der Test zeigen.

Der Look

  1. Es handelt sich um ein klassische-weißes Gerät.
  2. Interessant ist die Bullaugenlösung. Das ist zwar verdeckt aber elegant verarbeitet und sieht als Folge nicht so klobig und hässlich aus. Im oberen Frontbereich befindet sich die Bedienknöpfe und auch Farbdisplays, die anhand von Farblichtern Programme anzeigen.
  3. Der Programmdrehkopf wirkt aus der Ferne nicht leicht bedienbar.
  4. Im unteren Bereich befinden sich für die Kondens- und Wärmepumpentrockner üblichen Luftschlitze. Durchaus hat der Beko die größten. Andere Geräte haben nur auf einer Seite derartige Schlitze.

Technische Details

Das Gerät hat die Abmessungen 54 x 60 x 85 cm . Der Trockner ist unterbaufähig. Die Energieeffizienzklasse ist B. Damit ist das Gerät ziemlich teuer, andererseits hat er einen Kilowattstundenverbrauch von 3,93 KWh. Mit dem richtigen Trockner (Test hier klicken) lassen sich nicht nur Energiekosten sondern auch viel Ärgernisse in der Handhabung sparen. Mit 66 Dezibel ist der Kondenstrockner ziemlich laut. Der Kondenswasserbehälter befindet sich unten am Gerät.

Gefrierschrank_114Programme

  • Koch-/Buntwäsche
  • Pflegeleicht
  • Schonprogramm
  • Auffrischen
  • Hemden
  • Jeans
  • Express 35 min
  • 10/20/40/60 min Zeitprogramm

Besonders die Zeitprogramme ermöglichen teilweise ein punktgenaues Antrocknen oder Nachtrocknen. Nicht immer muss die Wäsche schranktrocken getrocknet werden.

Vorteile

Gefrierschrank_79Der Automatische Knitterschutz am Ende des normalen Programms sorgt dafür, dass die Wäsche trotz Hitze nicht knittrig wird.

Auch die LED-Anzeige, dass der Kondensbehälter voll ist und das Sieb zu reinigen ist, wird als positive Pluspunkte von Testern gewertet. Damit der Behälter nicht überläuft, stoppt das Gerät seinen Betrieb, wenn der Kondensbehälter voll ist.

Die Trocknerzeit wird als relativ schnell empfunden. Wenn man Hosen zum richtigen Zeitpunkt herausnimmt, erspart man sich das Bügeln. Das benötigt jedoch eine gewisse Erfahrung mit dem Kondenstrockner von Beko.

Andere Tester empfehlen Blusen und Hemden – auch solche aus Synthetik – für weniger als fünf Minuten bei Höchsttemperatur zu trocknen, und dann sofort auf den Bügel zu hängen. Auch das erspart meistens das Bügeln. Etwaig muss dann nur der Kragen nachgebügelt werden. Eine Trockenzeit wird von 2 Stunden wird von vielen Anwendern als schnell empfunden.

Nachteile

Die Bettwäsche wird bei einigen Anwendern nur bei Schranktrocken Plus trocken. Wenn Sie wirklich die Wäsche schranktrocken durch den Beko bekommen wollen, ist dementsprechend der Strompreis auch hoch.

Zur Herstellerseite von Beko: http://www.beko-hausgeraete.de/